Deine eigenen Kristalle züchten

Mit Zucker, Schokolade und Geduld kannst du dir einen eigenen glitzernden Kristall zum Vernaschen züchten.
Zuckerkristalle

Bevor du anfängst, ein Hinweis: Kristalle zu züchten ist eine kleine Herausforderung und gelingt leider nicht immer. Dies gilt umso mehr für größere Kristalle. Wähle daher die Schalen nicht zu groß aus. Ganz wichtig: Hab Geduld. Kristalle brauchen viel Zeit zum Wachsen! Und jetzt viel Spaß bei der Herstellung deines Kristalls!!!

Material

3 Tassen Zucker

1 Tasse Wasser

ggf. Lebensmittelfarbe

Alufolie

Kochtopf und Löffel

3 kleine Schüsseln

Anleitung

Weitere Informationen zum Kristalle züchten, findest du im Internet bei „GEO lino“.

Dafür kannst du einfach diesen QR-Code scannen!

GeoLino

Am besten fragst du deine Eltern, ob sie dir bei der Herstellung deines eigenen Kristalls helfen, da einige Arbeitsschritte am Herd erledigt werden müssen!

 

  1. Als erstes müssen die Schalen innen mit Alufolie ausgestattet werden.
  2. Danach kannst du den Zucker und das Wasser in den Kochtopf geben und erhitzen bis die Lösung kocht. Jetzt wird solange gerührt bis sich der Zucker aufgelöst hat.
    (Den Topf vom Herd nehmen und während des Rührens Lebensmittelfarbe hinzufügen.)
  3. Als nächstes wird die Zuckerlösung jeweils bis zur Hälfte in die Schalen gegossen und mit einem Stück Alufolie abgedeckt. Darüber kannst du noch ein Geschirrtuch legen. Jetzt ist Geduld gefragt: Nach zwei Tagen darfst du das erste Mal unter das Geschirrtuch lugen und nach ca. einer Woche ist dein Kristall fertig!
  4. Wenn der Kristall getrocknet ist, kannst du ihn mit der Alufolie vorsichtig aus der Schale nehmen. Falls noch ein Rest der Zuckerlösung übrig ist, kannst du es abschütten und den Kristall nochmal 12 Stunden trocknen lassen. Danach darfst du den Kristall behutsam von der Alufolie lösen und fertig ist dein eigen gezüchteter Kristall!